Justizfachwirtinnen und Justizfachwirte nehmen an den Gerichten und bei den Staatsanwaltschaften in der nordrheinwestfälischen Justiz vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben wahr.

Der zweijährige Vorbereitungsdienst eröffnet den Schulabgängerinnen und Schulabgängern die Möglichkeit, die mittlere Beamtenlaufbahn direkt einzuschlagen, ohne zunächst die Ausbildung zur/ zum Justizfachangestellten zu durchlaufen.

Parallel besteht für ausgebildete Justizfachangestellte und andere Bewerberinnen und Bewerber, die bereits eine justiznahe Ausbildung abgeschlossen haben, die Möglichkeit durch Absolvierung des sechsmonatigen Vorbereitungsdienstes (verkürzter Vorbereitungsdienst) in das Beamtenverhältnis zu wechseln.

Nähere Informationen über die beiden Vorbereitungsdienste und den Beruf des Justizfachwirts (m/w/d) finden Sie auf unseren Seiten.

Weitere Informationen: