Mit der Bahn nach Bad Münstereifel:
Sie können vom Hauptbahnhof Bonn direkt ohne Umsteigen nach Bad Münstereifel fahren, von Köln über Euskirchen (mit Umsteigen).

Mit dem Flugzeug nach Bad Münstereifel:
Hierfür ist der Flughafen Köln/Bonn naheliegend (60 km).

Mit dem PKW nach Bad Münstereifel:
Über die Autobahn A1 von Köln über das Autobahnkreuz Bliesheim kommend fahren Sie bis zur Ausfahrt Bad Münstereifel und folgen der Beschilderung bis zum Ortseingang Bad Münstereifel. Dort biegen Sie rechts ab (linker Hand befindet sich das Stadttor) und folgen der Straße bis zum Kreisverkehr. Im Kreisverkehr biegen Sie links (3. Ausfahrt) ab und folgen der Umgehungsstraße bis zur Ampelkreuzung. Fahren Sie an der Ampelkreuzung direkt links ab und folgen Sie der Beschilderung zur Fachhochschule.

Über die  Autobahn A 61 von Koblenz kommend fahren Sie bis zur Ausfahrt Rheinbach; von dort fahren Sie Richtung Rheinbach / Freizeitpark und biegen im Kreisverkehr am Freizeitpark in Richtung Loch ab. Folgen Sie der Beschilderung bis zum Ortseingang Bad Münstereifel. Fahren Sie über den Kreisverkehr geradeaus (2. Ausfahrt) und folgen Sie der Beschilderung zur Fachhochschule.

 

Mit der Bahn nach Monschau:
Bis Aachen Hauptbahnhof und von dort mit dem Linienbus über Roetgen, Simmerath bis Monschau

Mit dem PKW nach Monschau:

vom Süden:
linksrheinische A 61 bis zum Autobahnkreuz Bliesheim, dort auf die A 1 Richtung Trier bis Ausfahrt "Euskirchen - Wißkirchen" und von dort Bundes- bzw. Landstraße in Richtung Schleiden-Gemünd, Monschau
oder
Autobahn Koblenz - Trier bis Ausfahrt Ulmen, dann B 257/258 bis Monschau

im Übrigen:
Autobahn Köln - Aachen A 4 oder Neuss - Aachen A 44 jeweils bis Aachener Kreuz, weiter Autobahn Richtung Belgien bis Ausfahrt Monschau (unmittelbar vor der Grenze), von dort B 258 bis Monschau.

Das Ausbildungszentrum der Justiz - Nebenstelle Monschau - befindet sich im Stadtteil "Haag" (Richtung Eupen/Belgien).

Hierbei handelt es sich lediglich um eine kurze Wegbeschreibung, die keinesfalls für die Abrechnung der Reisekosten zugrundegelegt werden kann. Für die Berechnung der Wegstreckenentschädigung ist die kürzeste verkehrsübliche Straßenverbindung maßgeblich.