„Qualitätskontrolle“ der Ausbildung

Die nachfolgende Statistik zeigt die Lehrgangsergebnisse nach Noten-Prozent der Jahre 2004 bis 2012

Lehrgangsergebnisse Noten-Prozent
 sehr gutgutvollbefriedigendbefriedigendausreichendmangelhaft
2007 0% 9% 32% 47% 12% 0%
2008 4% 16% 20% 41% 14% 4%
2009 0% 24% 41% 17% 17% 0%
2010 6% 13% 38% 37% 6% 0%
2011 0% 12% 44% 25% 19% 0%
2012 0% 21% 32% 25% 18% 3%
2013 0% 5% 28% 51% 14% 2%
2014 0% 8% 37% 36% 14% 5%
2015 0% 4% 26% 48% 21% 1%
2016 0% 9% 27% 42% 20% 2%
2017 0% 5% 34% 52% 9% 0%

 

Nach Vorlage der Ergebnisse über die Prüfung der Sonderlaufbahn des Gerichtsvollziehers werden seitens der Ausbildungsstätte die Lehrgangsergebnisse den Prüfungsergebnissen eines jeden einzelnen Anwärters gegenübergestellt. Die nachfolgende Statistik zeigt das Ergebnis dieser Notengegenüberstellung:

Gegenüberstellung: Lehrgangsergebnisse - Prüfungsergebnisse
 gleiches Ergebnisbesseres Ergebnisschlechteres Ergebnis
2007 65% 21% 14%
2008 48% 30% 22%
2009 59% 17% 24%
2010 56% 31% 13%
2011 44% 37% 19%
2012 71% 11% 18%
2013 74% 12% 14%
2014 60% 31% 9%
2015 45% 35% 20%
2016 47% 42% 11%
2017 59% 25% 16%

 

Ca. 60 % der Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben identische Noten im Lehrgang und in der Prüfung. Zwischen den Lehrgangsleistungen und den Prüfungsleistungen besteht mithin ein weitgehender Gleichklang. Von den ca. 425 Prüflingen der letzten 9 Jahre  haben lediglich rd. 2,5 % die Laufbahnprüfung nicht bestanden. In regelmäßigen Abständen findet zwischen den Mitgliedern der Gerichtsvollzieher-Prüfungskommissionen und den Lehrkräften des Gemeinsamen Gerichtsvollzieherlehrgangs ein  Erfahrungsaustausch statt.